Der Kommandant

Danke und frohe Festtage!

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In wenigen Tagen öffnet sich das letzte Fenster des Adventskalenders. Dieser Augenblick symbolisiert nicht nur die Magie von Weihnachten, sondern auch das Ende des laufenden Jahres.

Es ist eine günstige Zeit um nachzudenken, sich auf sich selbst zu besinnen und eine Bilanz des vergangenen Jahres zu ziehen. Rückblickend auf das Jahr 2018 kann die Kantonspolizei stolz auf ihren Einsatz für die Sicherheit der Walliserinnen und Walliser sein. Tatsächlich zeigen die Statistiken, dass die Kriminalität in den letzten 12 Monaten erneut abgenommen hat. Straftaten gegen Leib und Leben, gewalttätige Raubüberfälle und Einbrüche, um nur einige zu nennen, nehmen weiter ab. Dieses Resultat fällt nicht vom Himmel. Es ist das Ergebnis der Bemühungen vor Ort und bei der Reorganisation unseres Polizeikorps. Dank besseren operativen Informationen sind unsere präventiven und repressiven Massnahmen effektiver geworden. Die Professionalität, mit der die Untersuchungen durchgeführt werden, führt zu besonders hohen Aufklärungsquoten. Zusammen mit der Entwicklung neuer technischer, IT- und materieller Mittel sowie einer proaktiven Kommunikation ermöglicht diese Kombination von Kräften eine effektive Verbrechensbekämpfung im ganzen Kanton. Dies gilt auch für die Verkehrssicherheit. Die Strategie zur Prävention und gezielten Bekämpfung schwerer Verstösse trägt Früchte und hat es erneut ermöglicht, die gesetzten Ziele zu erreichen. Angesichts dieser Ergebnisse kann das Wallis wahrhaft als Kanton betrachtet werden, in dem es sich gut leben lässt.

In Zukunft wird es jedoch wichtig sein, sich nicht auf unseren Lorbeeren auszuruhen. Die Kriminalität verändert sich sehr schnell und ihre Fähigkeit, unerwartete Handlungsbereiche zu entwickeln, ist bekannt. Um sie zu bewältigen gibt es keine Wunderlösung. Es geht lediglich darum, immer professioneller zu werden und unsere Strukturen sowie andere Aktionspläne an die Entwicklung und die Bedürfnisse unserer Gesellschaft anzupassen.

Wenn es einen Bereich gibt, in dem wir mit unserer Zeit leben müssen, dann ist es die Kommunikation. Wie Sie wissen, spielt diese in der heutigen Welt eine grundlegende Rolle. Im Zeitalter der Hyperkonnektivität und der Datenautobahnen ist alles bekannt und wird blitzschnell kommentiert. In diesem Bereich müssen sich die Polizeikräfte der Herausforderung stellen, wenn sie die Kontrolle über die Informationen in ihrem Interesse behalten und die Öffentlichkeit schnell und objektiv informieren wollen.

Die Kantonspolizei Wallis will sich dieser neuen Situation anpassen. Die Kommunikation über soziale Netzwerke wird daher in den kommenden Monaten weiter verstärkt. Das Papier wird allmählich den neuen Technologien weichen. Auch unsere Polizeizeitschrift ist davon betroffen. Sie halten ihr letztes Papierexemplar in Ihren Händen. Ab dem 1. Januar wird sie durch eine elektronische Version ersetzt, die Ihnen auf den nachfolgenden Seiten vorgestellt wird.

Auf diese Weise können wir eine noch grössere Anzahl von Lesern erreichen und unsere Informationsfähigkeit verstärken. Die Kantonspolizei Wallis beweist dadurch, dass sie zukunftsorientiert ist und gleichzeitig die traditionellen Werte bewahrt, die ihre Stärke ausmachen.

Abschliessend möchte ich Ihnen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, noch einmal ganz herzlich für Ihren vorbildlichen Einsatz im Jahr 2018 danken. Ich wünsche Ihnen und den Lesern unserer Polizeizeitschrift eine frohe Weihnachtszeit und ein wunderschönes Jahr 2019.

Scroll to Top