Sie arbeiten im Hintergrund, um uns mit sauberen, strahlenden Arbeitsplätzen zu erfreuen. Auch Hauswarte und Reinigungskräfte sind in der ersten Verteidigungslinie im Kampf gegen die Pandemie. Ihnen gebührt eine grosse Anerkennung.

Es gibt ein Leben nach dem Verlassen des Büros. Die Arbeit wird sorgfältig und gewissenhaft mit grosser Diskretion ausgeführt. Hauswarte und Reinigungskräfte setzen ihre ganze Energie mit grossem Einsatz ein. Morgens, wie von Geisterhand, glänzt der Gang wie neu. Der Schreibtisch, die Tastatur, das Telefon, der Boden, alles ist blitzsauber und riecht ganz frisch. Die Papierkörbe sind wieder einmal bereit für die Kaffeebecher und die Schokoladenverpackungen.

Den Tag mit so viel geschenkter Aufmerksamkeit zu beginnen, ist für uns bereits normal, banal. Dennoch! können wir uns unseren Arbeitsplatz ohne ihren täglichen Einsatz vorstellen?

Kampf gegen die Pandemie

Geschickt, auch tagsüber, arbeiten sie. Denn im Kampf gegen Covid geben sie den Mikroben und Viren nicht den geringsten Ansatz von einer Chance. So reinigen sie morgens und nachmittags mit ihrem Zaubertuch, getränkt mit Desinfektionsmittel, alles was berührt wurde: Türklinken, Telefone, Tastaturen…

Nicht alle Heldinnen und Helden tragen einen Mantel, manche haben einen Lappen in der Hand.

Ich danke ihnen von ganzem Herzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here