Der Weinberg und seine Traube

Das Motto für den Jahreskalender 2021 der Kantonspolizei wurde vom Kommandanten bereits festgelegt: Die Kantonspolizei und die lokalen Produkte aus dem Wallis.

Die Geschichte der Walliser Reben reicht sehr viel weiter zurück, als man bisher annahm. Ursprünglich schrieb man den Römern die Einführung der Rebe ins Wallis zu. Die durchgeführten Forschungsarbeiten haben allerdings einen vorrömischen Weinbau ans Tageslicht gebracht, der bis in die Eisenzeit zurückreicht, also etwa in die Epoche um 600 bis 500 v. Chr., während die Römer doch erst 15 v. Chr. ins Wallis kamen.

Das war eine spektakuläre Entdeckung, die dank dem Einsatz von Archäobotanikern gelungen ist, die eng mit den Walliser Archäologen zusammenarbeiteten.

Diese lange Geschichte erlaubt es vielleicht, die starke Bindung der Walliser an ihre Rebparzellen zu verstehen; noch heute hat eine von drei Familien mit Reben zu tun. Auch wenn mittlerweile das Metier des Winzers und die Arbeit in den Reben stark professionalisiert wurden, bekunden Rebbesitzer doch immer Mühe, sich von ihren Parzellen zu trennen.

Um unseren Jahreskalender 2021 fortzufahren, hatten wir die Gelegenheit, einige Klischees in einem der Rebbergen von Jean-Alexis Duc nach Ollon durchzuführen.

Teilen :

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Beitrag von

Scroll to Top