Lässt uns die Digitalisierung überhaupt die Möglichkeit, uns aus diesem Gefängnis zu befreien? Wir sind uns alle bewusst, dass sich die Zukunft weiter digital entwickelt. Sich von den modernen Technologien zu verabschieden ist also keine Lösung. Ein unabhängiges Leben kann nur dann ermöglicht werden, wenn wir die moderne Technologie bewusst und gezielt einsetzen.

Verantwortungsvoll in die digitale Zukunft!

Wir alle nutzen die verschiedenen Dienste freiwillig, benötigen sie zum Teil sogar für unseren Alltag, Wir sind uns aber auch bewusst, dass unsere Daten genutzt werden.

Der Grat zwischen sinnvoller Datennutzung und Datenmissbrauch ist oft schmal. Wir stehen am Anfang der digitalen Revolution, die auf Daten basiert. Hier stehen sich die Gefahren permanenter Überwachung und Kontrolle mit den Vorzügen brillanter technischer Lösungen, die uns den Alltag erleichtern und   bereichern können gegenüber. Niemand kann sich der Digitalisierung langfristig entziehen und sollte die Chancen und Risiken kennen und versuchen sie richtig einzuschätzen.

Technischer Fortschritt – Chancen und Risiken zugleich?

Die stetige technologische Weiterentwicklung erlaubt es, dass wir uns weltweit in Echtzeit austauschen, unsere Meinung öffentlich kundtun und Informationen in unbegrenztem Umfang und jederzeit abrufbar sind. Auf der einen Seite gibt es für unsere Fragen eine Antwort, für auftauchende Probleme gibt es eine passende Lösung. Auf der anderen Seite geben wir dafür als Gegenwert unsere Daten preis.

Durch den technologischen Fortschritt wird in Zukunft unser Leben noch komfortabler, vielleicht sogar besser. Die Basis dafür sind unsere Daten. Die “Digital Natives” (Digital Native umschreibt jene Generation, welche versiert mit den neuesten digitalen Technologien umgehen kann und mit Laptop, Smartphone oder Tablets aufgewachsen ist) sind darauf schon eingestellt. Aber auch die “Silver Surfer” (Silver Surfer ist die Bezeichnung für Internet-Nutzer ab etwa 50 Jahren.) sind mittlerweile grösstenteils mit den digitalen Technologien vertraut und setzen diese im Alltag ein. 

Wichtig ist, dass wir bewusst entscheiden, welche Dienste und Technologien wir in Anspruch nehmen und welche Daten wir bewusst preisgeben wollen. Die Zukunft wird zeigen, was die Politik im Bereich Datenschutz noch unternimmt.

«Das Internet vergisst nichts»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here